pctechnik.ch Herisau

pctechnik.ch Herisau

Contentmagagement mit Typo3 oder Joomla

Joomla, Typo3 und Dotnetnuke sind Contentmanagementsysteme kurz CMS genannt. Ein ContentManagement System ist ein online basierendes  Webinterface, dass die gemeinschaftliche Erstellung und Bearbeitung von Inhalten, von Texten und Dokumenten (Content Management) ermöglicht und diese organisiert.

Digitale Informationen werden heute oft als Content (Inhalt) bezeichnet, sie können als Dateien vorliegen die einzeln verarbeitet werden oder auch als zusammenhängende Dateisysteme verteilter Anteile, wie z. B. für Webseiten. Der Vorteil von solchen Portalen ist, dass der Content und das Layout vollständig getrennt editierbar ist. Somit ist es möglich für den Webpublisher, das Webdesign in kurzer Zeit grafisch neu zu gestalten und der Redakteur also Sie als Kunde, haben sich nicht mit Programmierung und grafischer Gestaltung zu beschäftigen.

Wie gesagt ist ein ContentManagementSystem (CMS) ein online basierendes Webinterface, das die gemeinschaftliche Erstellung und Bearbeitung von Inhalten zum Ziel hat. Texte und Dokumente werden etwa so wie das mit Word oder anderen Texteditoren möglich ist, erstellt. Durch eine Versionisierung ist es nicht möglich, dass mehrere Autoren sich in die Quere kommen, denn das System erkennt immer den gerade aktiven Content und dieser kann dann von keinem anderen Autor bearbeitet werden, da er gesperrt ist, bis zu der Freigabe oder bis zu der Zeit, an dem der Arbeitende das Dokument durch das Schliessen wieder freigibt. In Typo3 schon lange enthalten und neu in Joomla ist ein Versionisierung. Damit kann man verschiedene Speicherpunkte wieder öffnen um zum Beispiel nachzuschauen, was man an diesem Tag geändert hat. Das heisst also, es speichert immer die Zeit und das Datum bei jedem "Speichern" Vorgang und an diesen Versionen kann man weiter arbeiten usw.

Mit Joomla, Typo3. Dotnetnuke oder Weblication, lassen sich Projekte und Client basierende Portale, die vor allem die Aufgabe haben, das Zusammenspiel zwischen den Besuchern und der Website auf einfache Weise entwicklen. Alle Systeme lassen sich mit Erweiterungen beliebig ausbauen, es können Shopsysteme, Bildergalerien, Blogs, Gästebücher und vieles mehr umgesetzt werden. Das heisst, die Systeme sind skalierbar, ausbaubar und je nach System geht das ganz einfach oder ist eben aufwändiger.

Der Benutzer, Redakteur sollte das System auch ohne Programmierkenntnisse einfach bedienen können, so einfach wie beim Texten im Word sollte es sein und das Aussehen der Website sollte von diesen Inhalten getrennt aufgebaut sein. Denn so kann einfach das Aussehen bei einem neuen Erscheinungsbild einer Firma gewechselt werden und die textlichen Inhalte bleiben bestehen. Das Erscheinungsbild wird oft als Template, Theme oder Vorlage bezeichnet je nach System. Für alle genannten Systeme gibt es hunderte von Vorlagen, eben Templates, die man in die Systeme einbindet und dem Firmendesign gemäss anpasst.

Auch sollte bei einem CMS der Inhalt auf Wunsch beispielsweise als PDF-Dokument abrufbar sein können, indem die Formate aus einer Datenbank generiert werden. Auch W3C Richtlinien sollten erfüllt sein und vom System unterstützt werden, damit das Erscheinungsbild in allen Webbrowsern einheitlich daherkommt. Auch responsive sollte eine Website heute sein, das heisst, die Website muss alle Geräten, wie Tablets, Natels, Smartphones, Notebooks und natürlich auch auf grossen Desktop-Bildschirmen, eine Website gut "lesbar" darstellen. Egal ob das Display 480x640 oder 1600x1200 Auflösung hat, nichts darf abgeschnitten werden und bei grossen Bildschirmen sollte auch nicht die Hälfte des Bildschirmes leer sein.

Je nach Anwendung kann auch eine Benutzerverwaltung mit mehreren 100 Usern eingerichtet werden, was zeigt, wie mächtig die datenbank basierten Systeme geworden sind. Vom ganz einfachen System bis zum riesen Portal ist alles möglich geworden und viele Elemente sind vorgefertigt lieferbar. Hat man einen Techniker, der die Systeme kennt, so kann es in Grösse und Funktion kaum einschränkungen geben.

Das allerwichtigste ist natürlich, dass eine Website gefunden wird im Netz. Es nützt nichts, wenn alle genannten Punkte erfüllt sind, die Website ein geniales Design hat, sie aber nirgends gefunden wird. Also auch die SEO Technik, so nennt sich das und es heisst SearchEngineOptimization, muss eingearbeitet sein, ansonsten man auch auf eine Website verzichten kann, es sei denn, man hat sie nur, weil man eine haben muss und man bereits genügend Kunden hat oder weil man einfach keine Werbung betreiben will und es nicht wichtig ist, dass sie gefunden wird.

Contentmanagementsysteme senken für Sie längerfristig die Kosten. Sie verwalten nach einer Einarbeitungszeit Ihre Website selbst. Ich designe und entwickle Joomla, Typo3 und Dotnetnuke CMS Systeme und derer Applikationen. Ich installiere und konfiguriere Redaktionssysteme, Webportale aus der Open Source Gemeinde jediglicher Art und natürlich realisiere ich auch Intranets und forenbasierende Systeme.

Selbstverständlich habe ich auf eigenen Webservern, die in meinen Räumlichkeiten stehen, alle die genannten Systeme am laufen, denn professionelle Testumgebungen sind mir sehr wichtig. Auch bin ich nicht auf Provider angewiesen und kann Entwicklungszeit einsparen, da ich direkt in der LAN-Umgebung arbeite, die aber über einen Webserver von aussen erreichbar ist. Unter vielen Projekten die ich für Kunden realisiert habe, ist sicher eine Website interessant, die mit Joomla aufgebaut ist. Sie beinhaltet viele Funktionen wie Online Shop, Forum, Gästebuch, Blog aber auch die ganze Buchhaltung, das Rechnungswesen und die Lagerhaltung! sind in diesem System enthalten. Sie finden diese Website unter http://stratomaniac.com klicken Sie sich einfach mal durch. Auch in dieser Website, auf der Sie sich jetzt gerade befinden, läuft die eine ganze Rechnungs- Lager- und Büroverwaltung. Das heisst, ich habe alles an einem Ort, kann ab jedem PC Rechnungen oder Lieferscheine ausdrucken oder generieren und bin so sehr flexibel.

Aber nicht nur die Funktionen und die Techniken sind wichtig, es geht auch darum, dass die vielen Komponenten, die in einem System laufen, ein einheitliches Aussehen haben und das versuche ich möglichst genau zu erreichen. Es ist immer eine Herausforderungen, denn die verschiedenen Systeme kommen von verschiedenen Herstellern und jeder integriert in seine Funktion ein Standard an optischem aussehen, so muss der Webpublisher das Ganze in ein einheitliches Design bringen aber sehen Sie selbst am genannten Beispiel: http://stratomaniac.com.

 

pctechnik.ch Herisau CMS und Ecommerce
Ohne Cookies würden die wenigsten Websites funktionieren. Auch diese Website verwendet Cookies. Was Cookies sind, können Sie unter - Weitere Informationen - nachlesen. Durch das Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen