Eigener Server Webserver Datenserver oder eine Cloud

Sie haben schon daran gedacht einen eigenen Server einzurichten? Ich meine nicht V - oder Root Server, nein, ich meine einen EIGENEN SERVER, an Ihrem Standort. Sie wollen von überall auf Ihre Daten zugreifen? Oder Sie wollen einfach niemandem Ihre Daten in die Hände geben? Sie haben eine Firma und möchten die Datensicherungen bei Ihnen zu Hause täglich automatisiert ablegen? Sie wollen einen eigenen Webserver im Hause haben, um Ihre Firmenprojekte per Netzlaufwerk "schnell" zu verwalten. Oder Sie wollen alles bei sich haben, um sicher zu sein, dass nur Sie und sonst niemand auf Ihre IT kommt. Kurz: "Sie wollen Provider-Unabhängig sein".

Eigentlich hat heute niemand eigene Server. Wenn eine Firma von eigenen Servern spricht, dann sind nicht hauseigene Server im Spiel, sondern Lösungen von Drittanbietern, die in einem Datenzentrum tausende von Server stehen haben und diese vermieten. Das sind sogenannte V- oder Root - Server. Natürlich hat man bei dieser Variante von Server einen eigenen Server, denn niemand ausser dem Betreiber hat Zugriff zu diesem und so wird es zumindest verkauft. Wenn ich von einem eigenen Server spreche, so meine ich auch den Standort. Meine eigenen Server stehen in meinem Hause, sie sind nicht in Räumen, zu denen Mitarbeiter und Personal Zugang haben. Der eigene Server in den eigenen Räumlichkeiten verlangt nur einen Provider, der einem die nötigen fixen IP' s zuordnet damit, diese "eigenen Rechner" im Internet gefunden werden. MHS ist ein solcher Internet Provider, der wirklich zu empfehlen ist. Für jeden eigenen Server, braucht es in der Regel eine fixe, statische IP Adresse und eine sehr schnelle Daten-Leitung, was jedoch in der heutigen Zeit kein Problem darstellt.

Ich erarbeite für Sie eine solche, sauber Lösung, habe Beispiele, eben in meinem Hause, die Sie überzeugen werden. Beachten Sie dazu auch die Website http://daten-lager.com wenn Sie wissen wollen, was den die Hardware für einen Server kostet. Auch da fahre ich mein Konzept und habe mich immer Firmen unabhängig gemacht, so, dass ich selbst reagieren kann. Ich baue die Server selbst mit den besten Komponenten, die heute erhältlich sind für den Serverbau.

Viele Jahre habe ich eigene Server, Backup- Web- und Anwendungsserver wie oben beschrieben im Einsatz, nie hatte ich Provider, den Provider habe ich nur für die IP Vergabe. Im Jahre 2000 setzte ich den ersten Webserver auf und sammelte meine ersten Erfahrungen. Ich arbeite seit dieser Zeit immer mit Windows, Plesk, CerberusFTP und Exchange und nur mit Systemen, die ich kenne, die sich bewährt haben. Ich stelle jeden Server hinter eine Hardware Firewall, meistens von Zyxel. Es eignen sich nur Systeme in der Art von ZyWall 110 oder 310, diese haben sich bewährt. Ich will keine Maschinen direkt im Internet haben, so wie das in den Rechnungszentren der Fall ist. V- oder Root Server stehen im öffentlichen Range und das ist für mich nicht tragbar.

Wenn Sie so etwas selber aufbauen möchten, dann haben Sie jemanden gefunden, der über viele Jahre Erfahrungen gesammelt hat, der diese Systeme kennt, der sie aufbauen und verwalten kann. Vom DNS Management bis zum Zugriff, der Verwaltung unterstütze ich Sie und begleite Sie bis alles so ist, wie Sie sich das vorstellen.

Klar gibt es heute diese Home-Cloud Lösungen, eigene Webserver Lösungen, eigene Mailserver und alle diese Systeme setzen meistens auf Linux Basis. Diese Server Lösungen funktionieren auch und man fühlt sich daher sicher. Erst wenn ein solches System sich verabschiedet, wird man mit Problemen konfrontiert, die man nicht ohne Weiteres lösen kann. Wenn zum Beispiel eine der Disk "aussteigt" und gerade weil man auf Sicherheit gebaut hat und diese an einem Raid-Controller gebunden ist, weisen nun beide Platten den selben Fehler auf und das System fährt nicht mehr hoch. Und das Ganze noch Linux? Die Agenturen nehmen heute gerne den Begriff "Eigener Server" als Verkaufsargument um Kunden ein Sicherheitsgefühl zu vermitteln. In den meisten Fällen sind jedoch fremd gehostete Rechner im Einsatz wie beschrieben. Im Problemfall wird man mit elektronischen Damen verbunden, die einem darauf aufmerksam machen, dass man ein Ticket eröffnen soll usw. Der Server wurde dem Kunden mit dem Argument verkauft, es ist alles kinderleicht und so wiegt man sich in falscher Sicherheit, man vertraut auf etwas was man nicht kennt.

Nein, beim "eigenen Server haben wollen", muss wissen was man tut. Wer eigene Server betreiben möchte, der benötig Fachwissen, Fachwissen welches man sich nur durch Erfahrung und Lernen aneignen kann. Es ist ein Weg, den man gehen muss und das geht leichter, wenn man jemanden zur Seite hat, der dieses Wissen bereits schon hat und der es weitergeben kann. Aspekte wie Sicherheit, Verwaltung und Wiederherstellung sind alles Themen die man kennen sollte vor dem Desaster auch wenn es nie zu diesem kommt.

Wie schon erwähnt, verzichte ich auf die grossen Hersteller von Servern und Cloud Lösungen und baue diese Systeme selber zusammen. Ich bin Windows gebunden, das überfordert mich nie im Gegensatz zu den fertigen Lösungen, die immer auf einem Linux System aufsetzen. Beim "Eigenbau" habe ich die volle Kontrolle über Komponenten, über das Betriebssystem. So kann ich Komponenten auswechseln, falls mal etwas ausfällt, kann beschaffen, ohne eine Firma dazwischen zu haben. Diesen Vorteil würde ich nie mehr gegen Marken Geräte austauschen. Die Erfahrung mit den Marken musste ich auch zuerst machen und natürlich verwende ich nur Komponenten von den besten Herstellern in der Branche. Auch die Software muss passen und auch da arbeite ich nur mit Applikationen, die ich über die Jahre kennengelernt habe.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, setzen Sie sich mit mir in Verbindung, Sie können mich kennenlernen und vielleicht haben Sie dann gefunden, was Sie gesucht haben.

Selbstverständlich verkaufe ich komplette Serversysteme mit Garantie in fast jeder Konfiguration. Shop mit Beispiel Servern.

 

pctechnik.ch Herisau CMS und Ecommerce
Ohne Cookies würden die wenigsten Websites funktionieren. Auch diese Website verwendet Cookies. Was Cookies sind, können Sie unter - Weitere Informationen - nachlesen. Durch das Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen