Joomla 3.7 die Neuheiten

Die Veröffentlichung von Joomla! 3.7 wurde bekanntgegeben und ich habe mich diesen Neuheiten gestellt, denn sie sollen viele Dinge beinhalten, auf die wir Entwickler und Publisher schon sehr lange warten. Die neue Version soll über 700 Verbesserungen im Joomla CMS enthalten. Darunter wären viele Features, die die Verwaltung von Joomla verbessern sollen und eben erweitern. Das Joomla Contentmanagementsystem soll so noch leistungsfähiger werden. Auch mehrere Sicherheitsupdates wurden in das Joomla CMS eingearbeitet.

Eine der grossen und besten Neuheiten in dieser Version ist sicher das Features benutzerdefinierte Felder in den Rubriken Artikel, Benutzer und Kontakte als Administrator im Backend hinzufügen zu können. Mit diesen 15 verschiedenen Feldtypen, kann man nun Joomla noch komplexer aufbauen und auf eine sehr aufgeräumte Art Felder ausgeben. Autoren können die vom Administrator vordefinierten Felder mit Daten befüllen und diese den Website-Besuchern anzeigen. Es soll von der Dokumentationscrew eine Dokumentation veröffentlicht worden sein, in der man sich über diese Optionen und diese neuen Funktionen ausführlich informieren kann. Nennen tut sich das Ganze "Custom Fields Tutorial" und dieses ist auf der Joomla Dokumentationswebsite zu finden.

Für diejenigen, die mehrsprachige Websites erstellen wollen, soll der Prozess um Inhalte zu übersetzen, nun wesentlich einfacher sein. Die mehrsprachige Assoziationskomponente ermöglicht es, die Inhalte einfach von einer einzigen, einheitlichen Schnittstelle zu übersetzen. Auch da kann man mehr erfahren, wenn man das Multilingual Associations Component Tutorial auf der Joomla Dokumentationswebsite besucht. Ich finde gerade diese Sache sehr gut und nun noch übersichtlicher gelöst. Als Gegner von zusätzlichen Komponenten in einer Joomla Installation, die auch immer wieder upgedatet werden müssen, sehe ich gerne ab, wenn es möglich ist. Schon das alte mehrsprachige System, das Handlich zu diesem, hat mir sehr gut gefallen und wenn man es kannte, war man recht schnell.

Eine weitere Neuerung wurde am TinyMCE Editor eingearbeitet. Nun kann man verschiedene Profile "Sets" abspeichern und diese mit Rechte verwenden. Auch ist es möglich, Kontakte und Menus direkt im Editor hinzuzufügen. In den Sets können verschieden Startordner für die Bilder angegeben werden und da diese den verschiedenen Rechtegruppen zugeordnet werden können, stellt man nur den Ordner zur Verfügung, den diese Arbeitsgruppe braucht. Das Selbe gilt natürlich auch für die Icon-Sets des Editors, so könnte man zum Beispiel verhindern, dass Publisher Texte mit Farben versehen können, oder Formatierungen, die man des Aussehens wegen, als Designer nicht in einer Website haben möchte, könnte man nicht freigeben.

Eine weitere sehr nützliche Verbesserung ist im Workflow des Artikelererstellens geschehen. Jeder, der neue Content-Artikel erstellt, die einen neuen Menüpunkt benötigen, kann nun mit den neuen Verbesserten Workflow-Funktionen Zeit sparen. Nun kann eine Kategorie, einen Artikel und einen Menüpunkt innerhalb eines Schrittes aus dem Menümanager erstellt werden, gerade auf diese Funktion, habe ich schon lange gewartet. Man schreibt dazu einfach in das Kategorienfeld die neue Kategorie, drückt die Enter-Taste und die neue Kategorie wird angelegt im Kategorien-Manager.

Ein weiterer hinzugefügter Menü-bezogener Nutzen für die Seiten, auf denen mehrere Personen auf die Backend / Admin-Seite der Website zugreifen, ist nun die Möglichkeit, das Admin-Menü mit dem neuen Backend Menu Manager zu verwalten. Jetzt kann man benutzerdefinierte Menüs für das Backend erstellen. Dies geschieht genau so, wie man das für das Frontend machen kann. Es ist auch im Backend möglich neue Menus benutzerdefiniert zu erstellen und zu verwalten. Perfekt, nicht unbedingt erforderlich, jedoch für sehr komplexe Backends und eben bei mehreren Administratoren sehr sinnvoll und durchaus hilfreich.

Die neue Version 3.7 von Joomla bringt auch eine Reihe neuer und verbesserter Funktionen für Entwickler mit. Weiter bringt Joomla 3.7 Verbesserungen innerhalb des Update-Systems, der Cache-Systeme und auch das Paket- Erweiterungsmanagement, sowie eine Vielzahl von anderen Neuerungen sind dazugekommen oder erweitert worden. Was das alles genau ist, habe ich noch nicht erfahren. Jedoch habe ich gesehen, dass im Cache Managemnt sich auch einige Dinge geändert haben.

Joomla 3.7 ist die achte und neueste Version der 3.x Serie. Man solle beachten, dass von 3.6.x auf 3.7 ein One-Click-Update machbar ist, also es erfordert keine Migration. Das gleiche gilt für alle nachfolgenden Versionen in der 3er Serie des CMS. Bis jetzt konnte ich keine Fehler entdecken, in den vielen Updates, die ich ausgeführt habe.

Neu ist auch, dass eine einfachere Erweiterungs-Wartung verhindern soll, dass Administratoren versehentlich benötigte Erweiterungspakets-Elemente deinstallieren. Das wird sich sicher den Fehler, der den Manifest-Cache betreffen, vermidern helfen.

Joomla 3.7 ist ein One-Click-Update wie vorherige 3.x Versionen. Wenn eine Website nicht bereits schon auf der Version 3.6.5 läuft, drängt der Entwickler auf dringende Aktualisierung. Joomla 3.6.5 war ein Sicherheits-Release und muss eingespielt werden, ansonsten ein Sicherheitsrisiko besteht für die Website. Also, die 3.7er Version ist empfehlenswert und sollte aber auch der nachfolgenden Updates wegen, eingespielt werden.

Was auch noch wichtig ist im Bezuge des neuen Joomla 3.7 Systems ist, dass die Hathor-Backend-Vorlage veraltet ist und man darum dringend die Isis-Vorlage als Administratortemplate benutzen sollte. Ich ändere den Namen dieses Administrator-Templates immer ab in dem ich dieses Template kopiere, umbenenne um es danach als "Default" auszuwählen. Das ISIS Template kann danach entfernt werden.

pctechnik.ch Herisau CMS und Ecommerce
Ohne Cookies würden die wenigsten Websites funktionieren. Auch diese Website verwendet Cookies. Was Cookies sind, können Sie unter - Weitere Informationen - nachlesen. Durch das Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen