pctechnik.ch Herisau

pctechnik.ch Herisau

Backup Server Lösungen Ihre eigene Cloud im Terrabereich

Daten-Lager ist die Dienstleistung für Backup und Synchronisation von grossen Dateimengen, es ist eine mächtige Cloud. Es wird viel über die Sicherheit von solchen Clouds gesprochen, die Medien machen die Sache nicht gerade einfach, geschweige übersichtlich. Durch viele Berichte ist man eher verwirrt, ist kaum kritisch, macht einfach weil es alle haben. Bald jeder hat einen Dropbox oder einen OneDrive Zugang oder er benutzt den Speicherplatz von Google Drive. Wie sicher eine solche Cloud ist, wird kaum mehr gefragt, geschweige dass solche Dienste angezweifelt werden wie nich nicht vor langer Zeit. Das Misstrauen gehört eindeutig der Vergangenheit an. Dass gerade bei den genannten Cloud Providern die Daten bei Giganten liegen, die im Bedarfsfalle sofort staatsnahe Kontakte knüpfen könnten, ist kaum Thema. Noch ist es kein Thema, aber wissen wir, was in einigen Jahren vielleicht ist? Ich unterlasse es hier Szenarien aufzubauen, da es kaum etwas nützen würde, im Gegenteil, ich würde wahrscheinlich eher als jemand abgetan, der nicht alles beieinander hätte.

Wenn es um meine Daten geht, möchte ich möglichst allen Szenarien verhindern, welche mir nur irgenwie schaden zufügen könnt. Aus diesem Grund möchte ich vorbeugen und keine Restrisiken tragen oder zumindest alles dafür beigetragen zu haben, dass nicht ich der Schuldige sein werde, wenn etwas passieren würde. Vertrauen ist gut Mistrauen ist besser und so bin ich lieber misstrauisch. Die ertse Frage die stellen möchte ist die, ob ich denn meine Daten wirklch einem der ganz grossen Anbieter anvertrauen kann. Diese Frage habe ich für mich mit nein beantwortet. Ich sehe, dass gerade die genannten Firmen, es vehement auf meine Daten abgesehen, ich werde überwacht, mein Surfverhalten wird gespeichert und nachverfolgt, alles was ich mit meinem Handy mache, kann beinahe fast komplett kontrolliert werde und würde ich mich nicht damit auskennen, könnte ich mich kaum dagegen wehren. Wieviel mehr, könnten meine Daten einmal für gewisse Institutionen interessant werden, je nach Situation?  

Klar, die genannten Punkte können auch Vorteile haben und auf die Cloud bezogen? Kann es auch Vorteile haben? Wer kann denn meine Daten einsehen wenn ich diese in eine Cloud gebe? An erster Stelle steht sicher die Frage zur Sicherheit. Wie bereits erwähnt, bin ich ein Gegner der Cloud, gebe meine Daten nie in fremde Hände oder nur in Hände, die ich kenne, ausgenommen davon sind unwichtige Daten. Genau aus diesem Grund habe ich eigene Server, eine eigene Cloud, die ich verwalte, zu dem nur ich Zugriff habe und ich habe diese Cloud so gebaut, wie das die "Grossen" auch machen.

Nun ich habe Kunden, die vertrauen mir schon jahrelang ihre IT an und somit auch ihre Daten. Da liegt es nahe, dass ich diesen Kunden zusätzlich einen Service bieten möchte, eine Cloud, in der sie ihre Daten ausserhalb des Betriebes sicher aufbewahren können. Niemand hat Zugriff nur der Kunde und ich, verschlüsselt dieser noch seine Daten, kann auch ich sie nicht mehr öffnen, wiederherstellen, da ich den Schlüssel nicht kenne, was bei den genannten Firmen eben sein kann, diese kennen nämlich die Verschlüsselung, es sei den, Sie als Kunde geben die Daten bereits verschlüsslt in die Cloud. Also anderst als bei den Grossen , die selbstverständlich alles einsehen können was sie wollen, da sie eben ihre eigenen Verschlüsselungsalgorhythmen kennen und somit Zugriff auf alles haben können, liegen bei mir Daten, die NIEMAND einsehen kann. Hinzukommt, dass solche Firmen ganz andere Rechenleistungen hätten, um Daten zu entschlüsseln und natürlich würde das auch gemacht, wenn es nötig würde, wenn sich die politische Lage einmal ändern würde und dies erforderlich machen würde. Ich denke da an die grosssen USA Firmen, denen es nicht schwer fällt, an Daten zu kommen, wenn sie das wollen oder besser, wenn Daten herausgeben müssen in Folge von Forderungen.

Meine Cloud-Lösung ist für meine Kunden gedacht, die ihre Daten ausserhalb ihres Sitzes sichern wollen. Was nützt einem eine Sicherung, wenn eingebrochen wird und die IT abhanden kommt? Vor dem selben Problem steht man auch im Falle eines Brandes, auch da wäre alles weg. Lange Zeit hatte ich meine Datenkopien noch im Banksave eingeschlossen und ich stellte fest, dass ich nie aktuelle Sicherungen gehabt hätte, wenn es zu einem Datenverlust gekommen wäre. Denn die Wochen vergingen und ich brachte die Disks wieder nicht zur Bank, so hatte ich nur "alte" Bachups im Save.

Konkret heisst das, ich bin ein Befürworter der Cloud aber nur von der Cloud, die Privat betreut wird, die zum Beispiel vom Kunden selbst betreut wird. Ansonsten möchte ich eine Cloud haben,deren Besitzer ich persönlich kenne, eine Cloud die jemandem gehört, in den ich vollstes Vertrauen haben kann. Diese Gedanken liessen mich zum Entschluss kommen, eine eigene Cloud aufzubauen. Technisch ist das keine einfache Sache, man muss von der Sicherheit her die Techniken kennen, damit man so etwas auch verantworten kann und steht der Server im eigenen Haus, benötigt man zusätzlich sehr gute Netzwerkkenntnisse. Wichtig ist aber etwas ganz anderes, prioritär geht es darum, dass die Backup-Daten, die man in eine Cloud schiebt, verschlüsselt werden, das heisst, das Backup-Programm muss fähig sein, aus Daten ein gepacktes File zu erstellen, dass verschlüsselt auf die Cloud übertragen wird. Ein Backup-Programm, welches zum Beispiel mit einem AES 256 Bit Schlüssel packt und hochlädt, erstellt ein Backup, dass kaum geöffnet werden kann. Selbst wenn ein Hacker den Server öffnet und an die Daten herankommen könnte, dann steht er vor verschlüsselten Daten, die auch ein noch so versierte Hacker nicht in nützlicher Zeit öffnen kann, es sei denn, er verfügt über Rechner-Leistungen, die nur die grössten Konzerne sein Eigen nennen.

Ich arbeite schon seit vielen Jahren mit eigenen Server und wenn es um Backup gehen soll, die ausser Hause gespeichert werden sollen, habe ich Cobian im Einsatz. Cobian ist eine freie Software, die genau das mitbringt, was ich von einer Backup Software verlange. Für andere Jobs, wie zum Beispiel Sichern von Systemen, Partitionen oder Synchronisationen, verwende ich andere Programme. Diese heissen R-Drive Image für Systeme und Partitionen und Allsync für Daten, die 1 zu 1 Synchroniasation erstellen sollen. Zu diesem Thema werde ich an anderer Stelle ein Thread eröffnen. Nur nebenbei sei erwähnt, alle drei Programme, sind sehr schmale Anwendungen ohne viele Funktionen, sondern ganz einfach zu bedienende Tools, mit denen ich alle diese Arbeiten der Datenverwaltung als IT-Techniker zuverlässig im Griff habe und die mich bei einer Wiederherstellung, nie im Stich gelassen haben. Ich halte nicht von Backup - Suiten, derer Funktionsumfang man nie benötigt.

Zurück zum Thema Cobian: Cobian kann auf Server Dateien hochladen mittels SFTP oder FTPS Übertragung und Cobian kann verschlüsseln. Somit ist während der Übertragung und der Lagerung das Einsehen in Daten nicht möglich. Cobian läuft als Dienst wenn man das will, kann automatisiert werden und Cobian ist äusserst zuverlässig. Leider ist Cobian nicht ganz einfach zu bedienen in der Einrichtung, hat man aber Cobian verstanden, ist es keine Hexerei mehr. Es ist zum Beispiel auch möglich, verschiedene Datenbestände, die auf verschiedenen Rechnern liegen, von einem PC aus zu verwalten und zu sichern.

Cobian aber auch andere Tools, kann ich als Cloud Backup Software empfehlen, wenn sie die geschilderten Anforderungen erfüllen. Ich bin von den grossen Tools, zum Beispiel von diesem Blauen mit dem Anfang Ac.... weggekommen, da es einen Funktionsumfang mitbrachte, den ich einfach nicht brauche. Hatte in Foren immer wieder Beiträge gelesen, wie Users die grössten Probleme nicht im Griff hatten. Auch will ich ja meine Daten nicht dieser Firma anvertrauen, es hätte ja auch noch eine "Cloud-Funktion". Hier wurde nur eine weitere Einnahmequelle eingearbeitet in das Programm mit Cloud-Diensten, welche ich ebenfalls nicht haben will. Neben dieser PC Lösung, hatte ich auch die Server - Backup Software von dieser Firma, welche ich mal sehr geschätzt habe und in jedem Betrieb am Laufen hatte und als diese durch ihren Funktionsumfang immer unübersichtlicher in der Bedienung wurde, habe ich sie ein einfaches Tool ausgewechselt. Ein wesentlicher Grund war das Lizenzierungsmodell: Ich will doch kein Datenbank-Server am Laufen haben, nur um die Lizenzierung einer Software zu verwalten, denn läuft dieser SQL Server nicht, stelle ich nichts wieder her mit dieser Sicherungssoftware und ich halte mich auch von solcher Software fern, die es erfordern, dass ich einen Kurs besuchen muss, nur weil man es ohne nicht gebacken bekommt Backups zu erstellen. Das heisst, wenn es um Lösungen geht die einfach sein müssen, weil das entscheidend ist für ihre Funktion, so müssen diese selbsterklärend sein. Man weiss auch noch ein halbes Jahr später, wie sie funktionieren und was man machen muss, damit es vom Crash Fall auch noch zum Desaster wird.

Haben Sie interesse? Dann kontaktieren Sie mich hier...

Und haben Sie Interesse an einer eigenen Cloud oder an meinen Cloud-Diensten, so finden Sie viele Informationen auf meiner Website https://daten-lager.com.

pctechnik.ch Herisau CMS und Ecommerce
Ohne Cookies würden die wenigsten Websites funktionieren. Auch diese Website verwendet Cookies. Was Cookies sind, können Sie unter - Weitere Informationen - nachlesen. Durch das Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen