pctechnik.ch Herisau

pctechnik.ch Herisau

Lia nach einem Jahr

Lia nach einem Jahr

Liebe Leute aus Deutschland, ich berichte an dieser Stelle von Lia. Lia hat sich weiterentwickelt, sie schläft meistens bei mir, hat sich alle Katzengewohnheiten wieder angeeignet, die sie nicht mehr hatte. Sie wäscht sich stundenlang, hat das kämen sehr gerne und liebt das Rumrennen. Sie düst mit Bubu in der Wohnung rum, oder ganz alleine, wie eine wildgewordene Rakete. Und sie liebt Schachteln mehr, als andere Katzen, sie kann sich richtig damit verweilen.

Lia ist eine ganz eigene Katze. Sie gibt einem schnell zu erkennen, was sie mag oder was sie eben nicht will. Lia kriegt man leicht zum Schnurren, das kann sie wie selten eine Katze. Da ist ein richtiger Motor eingebaut.

Am Anfang hatte ich Mühe daran zu glauben, dass sie sich von ihren psychischen Schäden erholen würde. Sie war wirklich nicht ganz normal und sehr unberechenbar. Diese komischen Eigenschaften gingen nur ganz langsam weg, so langsam, dass ich zurückschauen muss, um zu erkennen, was aus ihr geworden ist. Tut man das, so merkt man aber, dass sie sich enorm verändert hat. Ich habe riesige Freude an ihr. Sogar Leute, die nicht oft bei mir sind, erkennen ihre Veränderung und sie geht auch zu jedem hin, ebenfalls eine Neuheit.

Etwas was erst besser geworden ist und nicht ganz geheilt ist, ist das ständige auf der Hut sein, ob jemand kommen könnte, ob eine Gefahr irgendwo wäre. Sie schaut bei Geräuschen sofort nach, schreckt auf und kontrolliert mit ihrem Blick, ob alles in Ordnung ist. Zu Beginn ist sie aber richtig in Panik geraten, aufgestanden, wenn es Geräusche gab von irgendwo her. Sie konnte kaum ruhig schlafen durch das. Das ist nur noch schwach vorhanden, also es ist viel, viel besser geworden und man kann wirklich nicht mehr von Angst sprechen. Sie schläft sogar auf dem Rücken, was sie am Anfang nie gemacht hat. Natürlich kann es sein, dass dieses Verhalten verstärkt war, weil ja noch 3 andere Katzen im Haushalt lebten (mit Lilli), nach 3 Monaten dachte ich, jetzt sollte sie es aber bald gewohnt sein, aber es brauchte einfach mehr Zeit.

Lia frisst immer noch kein Nassfutter, sie liebt ihr Futter und will einfach nicht wechseln. Die Umstellung, dass sie mit den anderen Katzen zusammen frisst, ist gerade im Gange. Vorher habe ich sie separiert, damit sie Ruhe hat beim fressen.

Lia hat mehr Raum bekommen, da ja Lilli leider gestorben ist. Lilli war eine sehr dominante, wahnsinnig intelligente Katze mit einem unglaublich liebevollen und sozialen Charakter, aber sie war immer zuvorderst. Lia hat jetzt mehr Freiraum. Ich bin froh, dass ich sie zu mir genommen habe, denn sie füllt das Loch, welches durch Lilli entstanden ist genial auf, als hätte der Schöpfer es schon damals gewusst, dass Lilli gehen muss. Es war goldrichtig.

René

pctechnik.ch Herisau CMS und Ecommerce
Ohne Cookies würden die wenigsten Websites funktionieren. Auch diese Website verwendet Cookies. Was Cookies sind, können Sie unter - Weitere Informationen - nachlesen. Durch das Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen